Heimatmuseum

der Gemeinde Sauerlach in Arget

Herzlich Willkommen...

 

... auf der Webseite des Heimatmuseums der Gemeinde Sauerlach in Arget!

Unsere Saison 2020 wird sicherlich anders beginnen als in allen Jahren zuvor. Der Grund dafür ist allen Leser*innen hinlänglich bekannt. Ab welchem Zeitpunkt wir mit unseren monatlichen Offentagen wieder loslegen können, steht erst einmal in den Sternen... Die zukünftigen Öffnungszeiten und Programmpunkte werden wie gehabt an dieser Stelle bekannt gegeben.

Wir wünschen allen bis dahin eine gute Zeit. Das Museumsteam freut sich auf Ihren Besuch, wenn alle wieder offiziell vor die Türe dürfen!

 

Unsere Museumsgeschichte:

 

Das heute rund 2100 m2 umfassende Museumsgelände befindet sich im Kern des unter Denkmalschutz stehenden Ensembles „Holzkirchener Straße" im Sauerlacher Ortsteil Arget. Arget gilt als das letzte vollständig erhaltene Straßendorf im Münchener Raum.

Die drei auf dem Museumsgelände befindlichen Gebäude zählen zu den 70 Bau- und Bodendenkmälern in der Gemeinde.

Kernstück des Heimatmuseums der Gemeinde Sauerlach in Arget ist der nahezu 350 Jahre alte  „Troadkasten"  (Getreidespeicher). Ursprünglich gehörte dieser zweigeschossige historische Blockbau aus dem Jahr 1667 zum Garnerhof in Arget.

Das zentrale Gebäude ist der ehemalige Pfarrhof von 1682, ein stattlicher Einfirsthof mit Wohn- und Wirtschaftsteil. Er ist das einzige aus dieser Zeit noch im Originalzustand erhaltene Gebäude in Ziegelbauweise im Ort.

Südlich davon befindet sich der ehemalige Stadl des Pfarrhofs in Holzständerbauweise, Bundwerkstadl genannt.

 

 

Plakat Kartoffelsonntag 2019

 

Diese Seite teilen

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung